Vier Minuten für ein Cowgirl - Short Story 1

Bestseller im BoD-Buchshop (April 2021)


Opa Walt erleidet einen Bandscheibenvorfall. Tamy soll an seiner Stelle auf einem wichtigen Westernturnier startet. Doch in Walts Fußstapfen zu treten, ist schwer, denn er ist ein begnadeter Horseman. Tamys vier Minuten in der Showarena werden zur Feuerprobe. 


Leseprobe

Gegen sechs Uhr kletterte die Sonne hinter dem Hügel hervor. Walt war immer noch nicht in den Stall gekommen. Als ich mich anschickte, zum Haupthaus hinüberzugehen, wo Walt mit meiner Oma Margit wohnte, platzte Maurice Bonnet in die Stille.

„Bonjour, Tamy.“ Das Y meines Vornamens zog er auf Franzosenart in die Länge. Aus Tamy wurde Tamie. „Ischt Nic Me Out zum Verladen fertig?“

„Die Zöpfe sind geflochten. Das Fell glänzt. Dein Pferd wird das schönste sein.“

„Das hoffe isch.“ Maurice strich sich das dunkle Haar aus der Stirn. „Mit deinem Großvater habe isch bereits gesprochen. Nic Me Out muss ein gutes Bild abgeben. Isch will ihn verkaufen. Am besten, Walt gewinnt.“

„Daraus wird nichts.“ Die schneidende Stimme meiner Großmutter Margit ließ uns herumfahren. Sie betrat die Stallgasse durch das offene Tor. Trotz der frühen Stunde hatte sie ihr schwarzgefärbtes Haar zum perfekten Bob frisiert. Meine Oma leitete den Einstellbetrieb, den Trainingsstall und die Zucht. Den Wanderreitbetrieb hatte sie voriges Jahr an meine ältere Schwester Rosa abgegeben. Nach Margits Meinung zählte nur eines: sie selbst. Dementsprechend forsch trat sie auf. „Walter kann nicht aus dem Bett. Die Bandscheiben. Der Notarzt kommt jede Minute.“

„Aber, aber“, stammelte Maurice. „Walt muss dieses Pferd in der Bronze Trophy ...“

„Papperlapapp. Tamy soll Nic Me Out starten.“

„Ich?“ Abwehrend hob ich die Hände. „Nein! Dieses Pferd habe ich noch nie geritten. Opa sagt, Nic Me Out ist schwierig in der Show. Ich glaube nicht, dass ich ...“

„Das glaube ich auch nicht.“ Margit schnitt mir regelrecht das Wort ab. „Aber Walter bildet es sich eben ein. Ich muss ins Haus zurück. Viel Glück.“

Maurice stöhnte. „Merde alors! Nic Me Out muss verkauft werden. Dazu braucht er eine Platzierung! Du musst platziert werden, Tamie! Hörst du?“

Übelkeit stieg in mir auf. Ich sollte in der höchstdotierten Klasse des Turnieres antreten? Gegen internationale Konkurrenz?

„Ich hatte sofort das Gefühl anstatt Tami im Sattel zu sitzen und in der Arena auf dem genialen Pferd zu reiten.“

Feedback auf Amazon


Dein Exemplar kaufst Du bei

 

Google Play

für Dein Android-System

 

Amazon

für Deinen Kindle

 

Thalia

für Deinen Tolino

 

Weltbild

  

In allen anderen Shops.

Bestseller im BoD-Buchshop (April 2021)